[ITA] - [ENG] - [DEU]

Im Herzen von Canazei

In der Nähe des Spielplatzes von Canazei
Der Großvater des aktuellen Besitzers von Hotel Soreghina kaufte eine Mühle von Familie Valentini. Heutzutage steht das Hotel am Platz der Mühle.
Diese Mühle wird vom Herrn Luigi Mazzel während der ersten Halb des zwanzigsten Jahrhunderts gekauft. Er wandelte sie ins Hotel Soreghina um, das zu jener Zeit nur wenige Zimmer hatte. Wenn er starb, führt seine Frau Teresa Donei mit ihren 4 Söhnen Flavio, Renzo, Livio und Renato fort. Alle Brüder machten sich stark: jemand in der Küche, jemand an der Rezeption, und Renzo bei dem Nachtlokal in der Nähe des Hotels, der in Mode war und Tabu hieß.
Renzo Mazzel mit seiner Frau Matilde Psenner leitete das Hotel und renovierte es in 1980 mit der Hilfe der Töchter Patrizia und Barbara. Heutzutage (2012) leiten Barbara Mazzel und Salvatore (der Koch) und die unersetzliche Mutter Matilde das Hotel. Frau Matilde gibt immer der Struktur ihre besondere Hand. Hoffentlich eine Zukunft mit Federico und Valeria (der Sohn und die Tochter).